Bürgerforen VorOrtStadt WEST und SÜD+MITTE - Was denkt der Westen, der Osten, sowie die Mitte und der Süden über die Zukunft der Stadt?

Die Bürgerforen „VorOrtStadt“ machten nach dem erfolgreichen Auftakt am Riedberg Station im Westen, Osten sowie in der Mitte und im Süden Frankfurts. Am 25. November im Saalbau Griesheim, am 28. November im Casino des Planungsdezernats und am 6. Dezember im Saalbau Volkshaus Enkheim standen für die jeweiligen Teilräume der Stadt Frankfurt die drängenden Themen der Stadtentwicklung im Fokus. Vor welchen aktuellen, aber auch zukünftigen Herausforderungen steht der Westen, Osten sowie der Süden und die Mitte Frankfurts? Welche Chancen haben die Stadtteile? Auf was gilt es besonders zu achten?

Die Bürgerforen bieten den Frankfurterinnen und Frankfurtern die Chance, vor Ort in Ihrem Stadtteil in die konkrete Diskussion von Entwicklungsmöglichkeiten- und Szenarien der Stadt Frankfurt (aber auch im besonderem ihres Stadtteils) einzusteigen. Und diese Plattform wird genutzt – mit über 120 Gästen in Griesheim und weit über 200 Teilnehmer*innen im Planungsdezernat an der Kurt-Schumacher-Straße war die Grundlage für eine intensive Diskussion gelegt.

Das Stadtwachstum gestalten!

Die Entwicklungsszenarien der Stadt Frankfurt standen für Stadtrat Mike Josef, Dezernent für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main, im Mittelpunkt eines einführenden Inputs. Die Bevölkerungsprognosen gehen für Frankfurt bis zum Jahr 2030 von einem Wachstum von bis zu 14,5% aus, in etwa 100.000 Bewohner. „Frankfurt muss das Wachstum gestalten und mit den Herausforderungen gezielt umgehen“, so Josef.  Einen direkten Einblick in die lokale Thematik, die Chancen und Problemstellungen der jeweiligen Ortsteile gaben in den Bürgerforen die Ortsvorsteher*innen. Michaela Will (Ortsvorsteherin des Ortsbeirats 7) im Bürgerforum „West“, Hermann Steib (Ortsvorsteher des Ortsbeirats 4) und Christian Becker (Ortsvorsteher des Ortsbeirats 5) im Bürgerforum „Mitte+Süd“ sowie Renate Müller-Friese (Ortsvorsteherin des Ortsbeirats 16) im Bürgerfourm „Ost“.

Was sind die drängendsten Probleme im Stadtteil? Wie kann Frankfurt im Westen sowie im Süden und der Mitte weiterentwickelt werden?

Die direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger Frankfurts ist als wichtiges und wiederkehrendes Element zentral im Veranstaltungsablauf der Bürgerforen. Neben der unmittelbaren Diskussion mit Vertreter*innen der Verwaltung und der Ortsbeiräte in vier moderierten Tischgesprächen, bot sich den Teilnehmenden in Griesheim und im Planungsdezernat die Chance, im Rahmen eines „Fishbowl-Gesprächs“ sich auch an das ganze Publikum zu wenden. Im von Kristina Oldenburg moderierten Gespräch mit Martin Hunscher, Leiter des Stadtplanungsamtes der Stadt Frankfurt am Main, sowie den Ortsvorsteher*innen war ein Platz für die Meinungen aus dem Publikum reserviert.

Die Diskussion aus dem Publikum sowie in den Tischgesprächen zeigt: Die Frankfurter*innen nutzen die Chance, sich zu Fragen der Stadtentwicklung im Rahmen des Stadtdialogs „Frankfurt Deine Stadt“ zu beteiligen und die Zukunft ihrer Stadt aktiv mitzugestalten.

Thematisch wurde in den Diskussionen ein breites Portfolio an Inhalten diskutiert. Die Themen reichten von der „Wichtigkeit die Zukunft vor allen Dingen regional zu denken“  über „Chancen einer Quartiersentwicklung durch Angebot für Lebensmodelle mit geringem Budget“ und einer „strategischen Lösung im Umgang mit der Seveso II-Richtlinie“ in Griesheim. In der Mitte und dem Süden Frankfurts standen durchaus andere Themenaspekte im Zentrum. Zur Sprache kamen hier in etwa einen „stärkeren Fokus auf Konversion in der Innenentwicklung“ zu richten, den „überproportionalen Ausbau des ÖPNVs zu fördern“ oder aber auch die  „stärkere Verankerung von sozialer Infrastruktur in den Quartieren“ anzustreben. 

alle Fotos: Stefanie Koesling

https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/364/name/161205_060.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/365/name/161205_070.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/366/name/161205_091.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/359/name/161205_111.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/367/name/161205_121.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/360/name/161205_158.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/368/name/161205_167.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/369/name/161205_181.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/361/name/161205_185.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/370/name/161205_214.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/371/name/161205_227.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/362/name/161205_238.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/363/name/161205_243.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/357/name/161205_41.jpg https://www.frankfurtdeinestadt.de/ecm-politik/frankfurt2030/de/home/file/fileId/358/name/161205_59.jpg

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie eingelogged sind.