Im Norden: 2. Bürgerforum „VorOrtStadt“

Thema des zweiten Bürgerforums „VorOrtStadt“ sind Entwicklungsszenarien für Frankfurt, die zeigen...

22.11.2016 18:00 20:30
Gymnasium Riedberg, Friedrich-Dessauer-Straße 2, 60438 Frankfurt am Main

Zuordnung "VorOrtStadt" zu den jeweiligen Stadtteilen

Zuordnung der Stadtteile

Programm-Download

Thema des zweiten Bürgerforums „VorOrtStadt“ sind Entwicklungsszenarien für Frankfurt, die zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die weitere Siedlungsentwicklung in der Stadt räumlich zu organisieren. Die Szenarien und deren Auswirkungen für bestehende und neue Stadtquartiere werden aus der Perspektive von vier Teilräumen diskutiert. In Werkstatt-Atmosphäre und im Gespräch mit Bürger*innen sowie Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung stehen Qualitätsanforderungen sowie  Beitragsmöglichkeiten für eine gemeinsame Entwicklung der Stadt im Fokus. Wie verändert sich die Stadt, wenn sie ausschließlich im Bestand wächst? Was passiert, wenn Wachstum nur an den Rändern stattfindet? Wie müssten neue Stadtteile aussehen und was kann die Region beitragen? Welche Verbesserungen können Veränderungen mitbringen, für die Quartiere, das Infrastrukturangebot und die Erreichbarkeit

Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Moderation
Kristina Oldenburg, Kokonsult

18.10 Uhr

Räumliche Entwicklungsszenarien für Frankfurt: Stadtwachstum gestalten
Mike Josef, Dezernent für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main

18.30 Uhr

Frankfurt VorOrt: Beiträge für eine wachsende Stadt

Denkansätze und Fragen für die Teilräume
Prof. Rudolf Scheuvens, Raumposition, Wien

Diskussion
Kristina Oldenburg im Gespräch mit:

Prof. Rudolf Scheuvens,
Martin Hunscher, Leiter des Stadtplanungsamtes der Stadt Frankfurt am Main den Ortsvorsteher*innen und Bürger*innen.

19.10 Uhr

Tischgespräche
Gespräche über Qualitäten und Anforderungen an neue und bestehende Stadtquartiere in einer wachsenden Stadt mit Vertreter*innen der Stadtverwaltung, den Ortsvorsteher*innen sowie den Bürger*innen.

20.00 Uhr

Schlussfolgerungen
Schlaglichter und Eindrücke aus dem Dialog
Kristina Oldenburg mit
Martin Hunscher

Wie geht es weiter?
Ausblick
Martin Hunscher

20.30 Uhr

Ende

Durchführung und Moderation

IMORDE Projekt- & Kulturberatung GmbH in Kooperation mit Kokonsult, Frankfurt und Raumposition, Wien

Veranstalter

Stadt Frankfurt am Main, Dezernat für Planen und Wohnen, Stadtplanungsamt, Kurt-Schumacher Straße 10, 60311 Frankfurt am Main

Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung haben.